Zielsetzung der UFL

Sofort nach Gründung der UFL haben wir zusammen fünf Kernziele beschlossen, die wir neben der allgemeinen Ratstätigkeit in den kommenden Jahren verfolgen möchten. Diese Kernziele verstehen wir als Sammelbegriffe, die dynamisch mit Leben gefüllt werden. Unsere Kernziele sind:

1) Transparenz schaffen 

Ein Gründungsversprechen der UFL ist es, Politik wieder mehr in den Fokus des öffentlichen Interesses zu rücken. Wir wollen keine Politik hinter verschlossenen Türen machen, sondern möchten Sie, die Bürger Löningens, in unsere Entscheidungen mit einbeziehen. Darunter verstehen wir insbesondere, dass wir Informationen über unsere Aktivitäten aktiv nach außen kommunizieren, z.B. via Facebook oder unserer Homepage, aber auch mit gelegentlichen Presseberichten. Haben Sie eigene Ideen oder ein Anliegen, welchem politische Beachtung geschenkt werden sollte, zögern sie nicht uns zu kontaktieren.

Besonders auf kommunaler Ebene sollte man Partei- und Fraktionszugehörigkeit nicht überbewerten. Als Löninger Ratsherren/-frauen wohnen wir zusammen mit unseren Wählern in Löningen und kennen sie in den meisten Fällen sogar persönlich. Wir wollen gute Entscheidungen für Löningen entwickeln und mittragen, egal von wem oder welcher Fraktion sie kommen. Entscheidend ist für uns die Sache nicht die Fraktion. Daher lehnen wir explizit jegliche Form von Fraktionszwang ab, wir verstehen uns als Konsensgemeinschaft, als Team von Gleichgesinnten. Bitte schauen Sie diesbezüglich auch gerne in unsere Fraktionssatzung!    

 

2) Dorfleben und Dorfentwicklung

Löningen ist sehr ländlich geprägt! Zur Stadt Löningen gehören zahlreiche Dörfer und Dorfgemeinschaften, die Löningen in besonderer Weise prägen. Doch viele der Dörfer stehen unter Druck und haben Schwierigkeiten, ihre eigenen jungen Leute im Dorf zu halten. Daher ist es für uns besonders wichtig, in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und den interessierten Dörfern, für jedes Dorf eine Strategie zum Erhalt und Ausbau des jeweiligen Dorfes zu entwickeln. Ein zentraler Punkt dabei ist, dass wir gemeinsam nach Möglichkeiten such wollen, (kleine) Baugebiete in den Dörfern zu schaffen, damit die Dorfjugend bleiben kann und nicht abwandert.

Ein weiteres prägendes Merkmal in unseren Dörfern ist die vielfältige Vereinslandschaft, deren Stärkung besonders für die Dörfer und das Dorfleben wichtig ist. Auch auf diesem Gebiet werden wir aktiv werden. Haben Sie bereits eigene konkrete Ideen? Teilen Sie sie uns bitte mit!

 

3) Stadtentwicklung

Fünf Viertel und die Wiek! Natürlich steht auch die Entwicklung der Stadtmitte im Fokus unseres Interesses. Hier sehen wir Handlungsbedarf bei der hausärztlichen und notärztlichen Versorgung. Ein Thema mit dem Löningen sicherlich nicht alleine dasteht. Umso wichtiger ist es für uns, dass wir als Löninger ein klares Signal nach außen senden und geschlossen z.B. den Erhalt des Notarzt-Standortes Löningen fordern! Dieses klare Signal können dann alle Löninger Kreistagsabgeordneten aufnehmen und im Kreisrat geschlossen vertreten.

Ferner ist uns der Erhalt des Löninger Krankenhauses wichtig. Hierzu stehen wir in sehr engem Kontakt mit dem Förderverein St. Anna-Stift aber auch mit einigen Freunden anderer politischer Gesinnung. Hier möchten wir interfraktionell die Belange Löningens voran treiben.

Neben dem Gesundheitssektor erachten wir auch den Bildungssektor für zentral wichtig für die weitere Entwicklung Löningens zum attraktiven Lebens- und Arbeitsraum. Ein besonderes Augenmerk wollen wir dabei auf den Erhalt der vorhandenen Bildungseinrichtungen legen. Zum Beispiel setzen wir uns aktiv für den Erhalt der BBS am Weldemannsweg ein.    

 

4) Gewerbeverein / Gewerbetreibende

Der Motor für die Entwicklung Löningen waren, sind und bleiben unsere Gewerbebetriebe. Ihre Gewerbesteuer sichert und ermöglicht notwendige Investitionen in die Zukunft Löningens. Wir haben das Glück, dass wir eine Mischung aus großen Industriebetrieben, mittleren und kleinen Handwerksbetrieben und einer Vielzahl an landwirtschaftlichen Betrieben in Löningen vorfinden. Für diese Betriebe möchten wir Rahmenbedingungen schaffen, damit die Betriebsstätten in Löningen erhalten bleiben und nach Möglichkeit noch weiter ausgebaut werden. Zudem ist uns die Schaffung neuer Gewerbegebiete vorzugsweise in der Nähe der Bundesstraße "B213" wichtig. Wir hoffen so auch neue Betriebe nach Löningen locken zu können.

Damit es gelingt Löningen weiter wachsen zu lassen, brauchen wir ein gutes Stadtmarketing! Durch gezielte Marketingmaßnahmen wächst der Bekanntheitsgrad Löningens und wir können unsere Vorzüge gegenüber anderen Kommunen bekannt machen. Daher engagieren wir uns für eine weitere Stärkung und Ausbau unseres Stadtmarketings!

 

5) Familienpolitik

Als Stadt Löningen müssen wir nicht nur für Arbeitgeber und Gewerbetreibende attraktiv bleiben und attraktiver werden, sondern unserer Meinung nach müssen wir insbesondere junge Familien in Löningen ansiedeln. Ein wichtiges Thema ist daher die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und dementsprechend ein Betreuungskonzept für Kinder von 0 bis 18 Jahren. Eltern fällt es häufig schwer, bei der Fülle der angebotenen Leistungen den Überblick zu behalten. Wir möchten daher zusammen mit der Stadtverwaltung, den kirchlichen Trägern, dem Stadtjugendring und anderen Institutionen ein "Löninger Betreuungskonzept" erarbeiten, welches Überblick über alle in Löningen verfügbaren Leistungen gewährt. Ziel sollte eine zentrale Broschüre sein, die den Löninger Eltern zur Verfügung gestellt wird, in der z.B. wichtige Termine und Ansprechpartner benannt werden. Uns ist klar, dass dies ein sehr umfangreiches Themengebiet ist, angefangen von Krippe-, Kindergarten-, Schulbetreuung, hin zu Freizeitgestaltung, Sportvereine, Fördermöglichkeiten aber auch Ferienbetreuung. Wir sind davon überzeugt, dass ein solches Dokument ebenfalls ein Marketinginstrument sein kann, um die Attraktivität Löningens zu bewerben.     

 

Falls Sie sich in den oben genannten Zielen nicht wiederfinden und der Meinung sind, wir hätten ein wesentliches Themenfeld nicht im Blick, zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren!